Fahrrad – Aktions – Tag 2022
an der MBS

Die Martin Buber Schule beteiligte sich in diesem Jahr an der erstmals stattfindenden Initiative „Schule aufs Rad“ der Schulen im Landkreis Gießen. Hier sollen Schüler mit verschiedenen Aktionen auf das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel aufmerksam gemacht werden.

Bereits am Freitag, den 20.5.22 besuchte uns auf ihrer Radtour eine Gruppe der CBES aus Lollar um unseren Fuhrpark an Reha-Rädern, Fahrrädern und selbst gebauten Laufrädern zu besichtigen. Auch die Fahrradwerkstatt der MBS wurde besichtigt. Für unsere Schüler*innen ist meist nicht möglich, – wie in an anderen Schulen – organisiert als Tagesaktion mit dem Rad zur Schule zu kommen oder große Radtouren zu anderen Schulen zu machen. Daher hatten wir uns etwas anderes überlegt: Wir holen das Thema Fahrrad so in die Schule, dass alle mitmachen können.

Am 23. Mai, unserem Fahrrad-Aktions-Tag, wurden für alle Schüler*innen der MBS verschieden Stationen rund um das Fahrrad angeboten. An Geräuschmemories und Fühlstationen mit Fahrradteilen, Stationen rund um Schrauben und Werkzeug oder einer Station zum Schlauch flicken konnte man Fahrradtechnik erfahren. In der Turnhalle der benachbarten Willy Brandt Schule konnten verschiedene Reha-Fahrräder ausprobiert werden. Mit einem interaktiven Lehrfilm und einem Parcours aus Verkehrsschildern wurde den Schülern die Sicherheit im Straßenverkehr nahe gebracht. Am Fahrradergometer, bei einem Geschicklichkeitsparcours, auf einer kurzen Rennstrecke am Drehmomentschlüssel und auf dem Ergometer konnten die Schüler*innen ihre Sportlichkeit und ihr Geschick unter Beweis stellen. Die besten wurden für ihre Leistungen mit einer Urkunde belohnt.

Mit viel Freude beteiligten sich ALLE nach einem Zeitplan über einen Tag an den Stationen. Die Freude war groß. Hatten wir doch endlich wieder mal die Möglichkeit eine Schulaktion für und mit allen gemeinsam zu machen.

Wir werden dieses Fest auf jeden Fall wiederholen… und dann auch noch mehr Zeit für alle einplanen.

Flug der Bienen

Für mehr Spaß und Abwechslung auf unserem Schulhof gibt es nun eine neue, bunte und kurvenreiche Schwungbahn! Wie die Bienen von der Wabe bis zur Blume fliegen, kann dieser Parcours be- und erfahren werden. Mit Rolli, Rädchen, Roller oder Radl.

Viele fleißige Bienchen waren gemeinsam am Werk, um diese Idee zu verwirklichen. Der Förderverein spendierte dankenswerterweise Getränke und einen Nachschub an Volltonfarbe.

Die Hausmeister-AG der Mittelstufe und die Hausmeister-AG der HBO sorgten in den letzten Wochen für saubere Pflastersteine auf dem Schulhof. Mehrfach kamen Hockdruckreiniger und Laubbläser  zum Einsatz. Neben „kärchern“ und kehren fielen auch die Absperr-Maßnahmen in den Zuständigkeitsbereich der Schüler*innen.

Nach diesen gründlichen Vorarbeiten trat eine Gruppe aus der Willy-Brandt-Schule an, um unseren Schulhof zu verschönern. Für die angehenden Maler und Lackierer im ersten Lehrjahr wurde der ausgewählte Bereich abgesperrt. Dort zeichneten sie die maigrünen Linien, die die Flugbahn der Bienen darstellen.

2 Wochen später – der eigentliche Termin musste wegen Regen veschoben werden – kam die Malerklasse erneut, um das entsprechende Schulhof-Areal mit farbenfrohen Bildern von Bienen und Blumen fertigzustellen.

Passend dazu lag am 20. Mai 2022 der Weltbienentag (World Bee Day) um über den dringend nötigen Schutz der Bienen aufzuklären.

Unter der Anleitung von Frau Eishauer gestalteten die Profis den Parcours genau nach unseren Wünschen. Weitere Motive, die zum fröhlichen und aktivierenden Erkunden anregen, sind in Planung. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion!!!