Die SV

Schüler*innen-Vertretung an der Martin-Buber-Schule

Einmal im Schuljahr wählen die Klassensprecher*innen der Mittel- und HBO-Stufe die Schülervertretung (SV). Diese Schüler*innen kümmern sich um die Wünsche der Schüler und haben eine Vorbildfunktion in der Schulgemeinde. Sie organisieren die Ausleihe der Pausenspielgeräte im SV-Raum und wählen aus ihren Reihen einen Schulsprecher – mit Wahlwerbung, Wahlzetteln und Verkündung des Wahlsiegers. Auch für den Kreisschülerrat können sich Schüler*innen bewerben.

Vertreter*innen der SV nehmen auch an Gesamtkonferenzen teil und vertreten vor dem Lehrpersonal die Wünsche der Schüler*innen.

Der SV-Raum der MBS

Bericht der Schülervertretung 2020/21

Corona hat auch der SV einen Strich durch die Rechnung gemacht!

Leider konnte die neu gewählte SV in diesem Schuljahr nicht viel machen. Trotzdem haben sie sich nicht unterkriegen lassen.

Im Juni konnte dann endlich ein gemeinsames Treffen auf der Wiese mit Abstand und Masken stattfinden. Es wurde besprochen, was die Schüler*innen sich wünschen, was sie gerne verbessern wollen und wie es nächstes Schuljahr weitergeht.

Außerdem gab es eine kleine Überraschung. Alle SV Mitglieder haben einen SV-Turnbeutel bekommen. Die Freude war groß.

Nach dem Treffen, haben 3 SV Schüler*innen einen Termin mit der Schulleitung ausgemacht. Sie haben sich getroffen und Sachen besprochen. Die SV wünscht sich zum Beispiel mehr Schatten auf dem Schulhof, Mülleimer in allen Bädern und Ventilatoren für die Klassen, wenn es draußen wieder so heiß wird.

Fr. Dr. Kremer wird sich um die Anliegen der SV kümmern und hatte direkt eine gute Nachricht…es wurden schon Ventilatoren besorgt.

Nächstes Schuljahr hat die SV geplant wieder einen Spielverleih in den Pausen zu machen und den SV Raum zu verschönern.

Kreisschülerratssitzung (KSR)

Wegen Corona konnte auch die Kreisschülerratssitzung nicht oft stattfinden. Im Juni gab es dann aber doch ein Treffen. Alle KSR Delegierten haben sich im Rathaus in Gießen getroffen. Auch von der MBS war eine Schülerin dabei.

Die SV hofft, dass sie sich im nächsten Schuljahr öfter treffen und noch aktiver werden kann.